• +43 (0) 6135 206 33

Informationen zur aktuellen Marktsituation

Image

Lieferzeiten, Kostenerhöhungen und mehr.

Das sind aktuell Themen, die uns alle zu schaffen machen. Der Fachhändler, wir als Großhandel und ganz besonders die Kunden leiden unter ebendiesen Problemen.
Wir wissen, dass viele beinahe am Verzweifeln sind und wollen deshalb offen aus erster Hand über die aktuelle Problematik berichten:

Aufgrund der weltweiten Situation, der wir nun seit über einem Jahr gegenüberstehen, steht die gesamte Wirtschaft vor einigen großen Herausforderungen, deren Situation sich in den letzten Monaten enorm zugespitzt hat.

Die größten Probleme sind dabei die unvorhersehbare Kostenentwicklungen sowie Lieferzeiten...

Frachtkosten

verzehnfacht

Aluminium & Stahl

40% Preiserhöhung

Transportdauer

bis zu 10 Wochen

Image

FRACHT / VERSAND / TRANSPORT

Aktuell erfahren wir im Frachtwesen beinahe wöchentlich Preis- und Tarifänderungen.

Speziell Lieferungen aus dem asiatischen Bereich sind davon schwer betroffen.

Dabei ist es egal ob Seefracht, Luftfracht oder per Zug - Die Preise haben sich innerhalb der letzten 12 Monate mehr als verzehnfacht.

Es herrscht mittlerweile seit einiger Zeit Container-Mangel. Speziell bei Seefrachten führt dies zu einer Kosten-Explosion und weiters zu unvorhersehbaren und instabilen Leiferzeiten. Es kommt dabei häufig zu kurzfristigen Absagen gebuchter Container, weil die Container an den Meistbietenden verkauft werden. Der Transport von Asien nach Europa dauerte in der Regel ca. 6 Wochen. Aktuell rechnet man mit mindestens 8 Wochen - je nach Hafenauslastung auch bis zu 10 Wochen Lieferzeit.

Die Preise haben sich innerhalb der letzten 12 Monate mehr als verzehnfacht.

ROHSTOFFE / KOMPONENTEN / KAPAZITÄTEN

Rohstoffpreise steigen seit Monaten. Im letzten Jahr stiegen so zum Beispiel die Preise für Aluminium und Stahl um über 40%. Gerade beim Fahrrad spürt man diese Kostenentwicklung, da wichtige Komponenten aus ebendiesen Rohstoffen bestehen.

Gleichzeitig steigt die Nachfrage an Fahrrädern und deren Einzelteilen weltweit enorm an. So stark, dass die Produktionskapazitäten der ganzen Branche überbelastet sind - Davon sind sämtliche Komponenten betroffen. Produktionstermine müssen dadurch mehrere Monate nach hinten verschoben werden

Produktionstermine müssen mehrere Monate nach hinten verschoben werden.

Image
Image

AUSSICHTEN & ZUKUNFT

Da sich die Lieferzeiten nicht beruhigen und der Trend sich eher in die gegenteilige Richtung bewegt, werden wir ähnlich wie die restliche Branche darauf reagieren:

MERIDA disponiert neben dem Modelljahr 2022 auch das komplette Modelljahr 2023.

Da es bei Wichtigen Lieferanten Vorlaufzeiten von bis zu 2 Jahren gibt und die Versorgung mit Komponenten derart instabil wurde, müssen wir in der Produktion eventuell in Ausnahmefällen auf Alternativ-Produkte ausweichen. Diese Entscheidungen können aufgrund der Marktsituation oft nur kurzfristig getroffen werden. Deshalb bitten wir um Verständnis, wenn wir es nicht schaffen, alle betroffenen Händler im Vorhinein zu informieren.

Da es bei Wichtigen Lieferanten Vorlaufzeiten von bis zu 2 Jahren gibt,(...) müssen wir in in Ausnahmefällen auf Alternativ-Produkte ausweichen.

Noch nie zuvor genoss das Radfahren ein derart positives Image, noch nie war die Nachfrage derart groß.

Trotz all dem schauen wir optimistisch in die Zukunft. Zusammen mit Ihnen, dem Fahrrad Fachhändler, werden wir diese Herausforderungen bestehen. Noch nie zuvor genoss das Radfahren ein derart positives Image, noch nie war die Nachfrage derart groß. Der Trend wird anhalten und wir werden mit gewohnter MERIDA Qualität dabei sein und gemeinsam die vor uns stehenden wichtigsten Jahre meistern.

Kontakt

Standort

Bundesstraße 55, 4822 Bad Goisern, Österreich

Tel +43 6135 20633-0

Fax +43 6135 20634

EMAIL