• +43 (0) 6135 206 33
Image

Nachhaltig produzierte Kataloge

Sail+Surf benutz für die jährlich erscheinenden Kataloge stets PEFC zertifizierte Papiere und Holzprodukte. Das bedeutet nur Produkte aus sorgfältiger, nachhaltiger und klimafreundlicher Waldbewirtschaftung und kontrollierten Quellen. Für einen verantwortungsvollen Umgang mit unseren Wäldern! Jeder zertifizierte Betrieb mit gültigem PEFC-Zertifikat erhält ein eigenes PEFC-Logo mit personalisierter Nummer. So lässt das Logo auch ohne Firmennamen genau erkennen, wer hinter der Ware steckt.

PEFC heißt, aktiver Klimaschutz.

Holz ist einer der nachhaltigsten Rohstoffe der Welt. Jeder wachsende Baum bindet Kohlendioxid und entzieht dieses der Atmosphäre. In Holzprodukten bleibt der Kohlenstoff gespeichert, manchmal sogar über Jahrhunderte. Wir sind umgeben von Holz. Angefangen bei imposanten Holzbauten über wunderschöne Möbel bis hin zu Fußböden aus Holz. Auch Alltagsprodukte wie Papier und Verpackungen sind aus Holz gemacht.
Image
Image

Wir erzeugen unseren eigenen Strom

Seit Juli 2019 produziert Sail+Surf eigenen Strom mittels Photovoltaikanlage. Bis zu 40% Prozent unseres Stromverbrauchs können wir damit abdecken, dadurch sparen wir laufend CO2 aus schmutzigen Stromquellen. Was wir nicht benötigen, kommt als sauberer Sonnenstrom zurück ins Energienetz.
Image
Image

AUFNACHHALTIGKEIT

setzen auch unsere Marken

Nicht nur wir als Großhändler, sondern auch die Marken in unserem Programm achten auf Nachhaltigkeit. So werden mehr und mehr Produkte aus recyceltem Material hergestellt und sorgen so für eine Reduktion des ökologischen Fußabdrucks.

MICRO X Parley
Image

Die Plastikkrise ist massiv, komplex und mit dem Klimawandel verflochten. Es betrifft jeden und überall. Um es zu beenden, sind Kreativität, Zusammenarbeit und Öko-Innovation erforderlich. Aber es gibt direkte Schritte, die wir sofort unternehmen können, um etwas zu bewegen. Im Jahr 2020 hat Micro eine nachhaltige ECO Scooter-Linie für Kinder auf den Markt gebracht, die recyceltes Plastik aus dem Meer verwendet. Im Rahmen der „1% for the Planet“-Initiative spendet Micro 1% des Umsatzes der ECO Scooter-Produktlinie an gemeinnützige Organisationen, die sich dem Umweltschutz verschrieben haben.

Parley

Was ist „1% for the Planet“?

„1% for the Planet“ ist eine internationale gemeinnützige Organisation, die sich dem Wohlergehen unseres Planeten und zukünftiger Generationen verschrieben hat. Sie inspiriert Unternehmen und Einzelpersonen, gemeinnützige Organisationen im Umweltbereich durch ihre Mitgliedschaft und ihre täglichen Aktionen zu unterstützen. Seit ihrer Gründung im Jahr 2002 haben ihre Mitglieder bisher mehr als 265 Millionen US-Dollar an gemeinnützige Umweltschutzorganisationen gespendet.

Warum unterstützt Micro Umweltorganisationen?

"Wir sind uns bewusst, dass die Herausforderungen, vor denen unsere Welt steht, zu groß sind, als dass eine einzelne Person oder Organisation sie alleine lösen könnte. Um eine sinnvolle positive Veränderung zu erreichen, müssen wir alle zusammenarbeiten. Unternehmen wie wir haben eine noch größere Verpflichtung zu helfen. Unsere Partnerschaft mit 1% for the Planet ist ein weiterer Schritt in die richtige Richtung", sagt Wim Ouboter, Gründer von Micro.

Wohin gehen die Micro-Spenden?

Der Erlös von Micro unterstützt die Bildungsprogramme von Parley, mit dem Ziel, weltweit Zugang zu Meereserziehung, Werkzeugen und Erfahrungen zu bieten, den Meeresschutz zu fördern und ein Netzwerk von Führungspersönlichkeiten zu unterstützen: Ocean Guardians. Erfahren Sie mehr über Parley und deren Mission unter www.parley.tv

Parley

Was beinhalten die Bildungsprogramme von Parley?

Die Bildungsprogramme von Parley umfassen mehrere Initiativen:

  • Ocean Schools: ein umfassender Ansatz zur Umwelterziehung, der darauf abzielt, eine persönliche Beziehung zum Ozean zu fördern, zum Schutz der Ozeane zu inspirieren und eine neue Klasse von Botschaftern des Ozeans zu erziehen.
  • AIR Stations: modulare Containersysteme oder Bildungsräume, die als Knotenpunkte für Zusammenarbeit, Sensibilisierung, Erkundung und Aktivismus dienen.
  • Ocean Uprise Gipfeltreffen: 5-tägige Gipfeltreffen, bei denen es um das wissenschaftliche und kulturelle Verständnis der Meeresumwelt und die gemeinsame Erarbeitung von Lösungen geht, zusammen mit international bedeutenden Referenten, Pädagogen und besonderen Gästen.
  • Ocean Cleanups: Beseitigung von Plastikmüll an Stränden, auf abgelegenen Inseln, in Flüssen, Mangroven und auf hoher See.
  • Veranstaltungen: Veranstaltungen wie die World Oceans Week, Run for the Oceans und Ocean2Ocean geben einen Überblick über den Zustand der Ozeane mit dem Ziel, das Bewusstsein zu schärfen, Kooperationen aufzubauen und Unterstützung für Initiativen, Projekte und Lösungen zu gewinnen.
Parley

Was sind die bisherigen Erfolge des Bildungsprogramms von Parley?

Das Bildungsprogramm von Parley ist bereits in 37 Ländern erfolgreich und hat über eine halbe Million Teilnehmer. Jedes Land steht bei der Bewältigung der Plastikkrise vor eigenen Herausforderungen. Durch die Zusammenarbeit mit lokalen Nichtregierungsorganisationen, Regierungs- und staatlichen Behörden, Privatunternehmen, Abfallentsorgungs- und Logistikpartnern, Meeresexperten und Bildungseinrichtungen kann Parley die Stärken der jeweiligen Gemeinschaft nutzen und Lösungen aus allen Blickwinkeln angehen.

ParleyEducation Impact / November 2021

ParleyEducation Impact / November 2021

Kontakt

Standort

Bundesstraße 55, 4822 Bad Goisern, Österreich

Tel +43 6135 20633-0

Fax +43 6135 20634

EMAIL